Information an alle Hundehalter

Ärger mit Hunden – Verschmutzung, Bedrohung

In der Vergangenheit haben wir im Amtsblatt bereits mehrfach auf die Probleme mit freilaufenden Hunden und Verschmutzungen durch Hunde in unseren Gemeinden hingewiesen. In letzter Zeit gingen wieder vermehrt Beschwerden von Bürgern bei der Verwaltung ein, dass sie von unbeaufsichtigten, freilaufenden Hunden belästigt worden sind. Die Bandbreite der Vorkommnisse reicht von der Verschmutzung von Wegen und öffentlichen Anlagen, über Ruhestörung bis hin zur Bedrohung. Die Ordnungsbehördliche Verordnung der Erfüllenden Gemeinde Breitungen (OVO) gibt der Kommune weitgehende Befugnisse gegenüber Hundehaltern, die mit ihren Vierbeinern auffallen. So kann die Kommune Ordnungswidrigkeitsverfahren mit einem Bußgeldbescheid anordnen. Der dabei zur Verfügung stehende Bußgeldrahmen erstreckt sich bis zu 5.000 Euro. Deshalb wird an die Hundehalter appelliert, besser auf ihre Tiere aufzupassen. Denn der Vierbeiner muss immer im Einwirkungsbereich des Halters sein, d. h. jederzeit zuverlässig gehorchen.
Ein weiteres Problem stellt die Verschmutzung mit Hundekot dar. Immer wieder beschweren sich Bürger bei der Gemeindeverwaltung darüber. Daher weisen wir nochmals darauf hin, dass der Hundeführer stets verpflichtet ist, Verunreinigungen die durch seinen Vierbeiner entstehen, sofort zu beseitigen.
Wer entgegen den Vorschriften der Verordnung Tierverunreinigungen nicht beseitigt, handelt ebenfalls ordnungswidrig und kann mit einer Geldbuße bestraft werden.

Im Interesse aller Bürger bitten wir Sie, dafür Sorge zu tragen, die öffentlichen Fußwege und Anlagen sauber zu halten.

Ordnungsamt
Gemeindeverwaltung Breitungen

BezeichnungGröße 
Meldebogen Hund allgemein.pdf134 kB

Anfahrt
Wetter
Veranstaltungshinweise