BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

Bretungen verlinkt

Gemeindeverwaltung

Rathausstraße 24
98597 Breitungen


Tel.: (03 68 48) 88 20
Fax: (03 68 48) 8 82 32

 

Kontaktformular

 

Öffnungszeiten

 

Notdienste

Hinweise


Ausstellung Event

 

Storchencam

Breitungen aktuell App

 

Veranstaltungshinweise

Teilen auf Facebook   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Impfbus ab 10. März auch mit Novavax im Gepäck

Breitungen, den 04. 03. 2022

Der Impfbus des Landkreises Schmalkalden-Meiningen und der Kassenärztlichen Vereinigung Thüringen (KVT) wird in seiner vorerst letzten großen Tour vom 10. bis 13. März neben dem mRNA-Impfstoff von BioNTech auch den neuen Impfstoff Nuvaxovid von Novavax an Bord haben.
„Das ist ein Angebot an alle, die mRNA-Impfstoffe bisher ablehnen. Das gilt ausdrücklich für alle Bürgerinnen und Bürger und nicht nur für medizinisches Personal“, sagt Dr. Jana Oechel vom Gesundheitsamt des Landkreises. „Bei dem Impfstoff von Novavax handelt es sich um einen Protein- Impfstoff. Solche Impfstoffe kommen seit vielen Jahren bei Impfungen gegen Grippe, Hepatitis B oder Keuchhusten zum Einsatz“, sagt Dr. Oechel. Der Impfstoff basiere auf dem klassischen Wirkprinzip von Totimpfstoffen und ähnle diesen daher sehr.
Dr. Oechel wird nicht müde, weiter für die Corona-Schutzimpfungen zu werben – egal ob Protein- oder mRNA-Impfstoff. „Die Fallzahlen sind weiterhin sehr hoch bei uns im Landkreis, wir haben den Höhepunkt noch nicht erreicht. Insbesondere für Ungeimpfte über 60 und/oder mit Vorerkrankungen besteht auch unter Omikron ein hohes Gesundheitsrisiko“, unterstricht die Medizinerin. „Eine Impfung ist nach wie vor der beste Schutz vor einem schweren Verlauf – das gilt auch bei Omikron, wo die Impfung aber nicht so stark vor Infektionen schütze, wie bei vorhergehenden Varianten. „Wir können auch nicht sagen, ob sich die inoffiziell als Deltakron bezeichnete Variante bei uns ausbreitet. Diese Kombination aus Omikron und Delta könne wieder häufiger zu schweren Erkrankungen führen“, so Dr. Oechel.
Um allen interessierten Bürgern auch eine Zweitimpfung mit Novavax zu ermöglichen, bieten Landkreis und KVT einen einmaligen Sondertermin am Sonntag, 3. April 2022, in Meiningen, Schmalkalden, Zella-Mehlis und Kaltennordheim an. Die genauen Zeiten und Örtlichkeiten werden rechtzeitig bekanntgegeben.

Zur Impfbus-Tour vom 10. bis 13. März
Im Bus der Kassenärztliche Vereinigung Thüringen (KVT) und des Landkreises Schmalkalden-Meiningen können sich Bürgerinnen und Bürger ohne Termin mit dem mRNA-Vakzin von BioNTech und von Novavax impfen lassen.


Was ist bei den Impfungen zu beachten?

Für BioNTech gilt:

  • Erst-, Zweit- oder Drittimpfung für alle Bürger ab 12 Jahren (Kinder bis 14 Jahren mit Einverständnis der Erziehungsberechtigten), Schwangere ab der 13. Schwangerschaftswoche. Voraussetzungen beim Impfschema werden im Rahmen der individuellen Beratung durch das medizinische Personal beziehungsweise vorab durch den Hausarzt geprüft. Die zweite Impfung mit BioNTech kann frühestens nach drei Wochen vorgenommen werden
  • Viertimpfung wird laut Empfehlung der Ständige Impfkommission (STIKO) für alle ab 70 Jahren oder mit entsprechenden Vorerkrankungen
  • Zweit- oder Drittimpfung für alle ehemaligen Infizierten (frühestens vier Wochen nach Genesung)
  • Die Boosterimpfung bei einer Erstimpfung mit Johnson&Johnson ist schon nach vier Wochen möglich und sollte unbedingt wahrgenommen werden, da der Schutz hier sehr rasch wieder abnimmt
  • BioNTech ist für Boosterimpfungen empfohlen, unabhängig vom Impfstoff bei der vorherigen Grundimmunisierung

Wie bisher wird auch eine Kinder- und Jugendärztin auf dem Bus zur Verfügung stehen, um ausführliche Beratungen von Kindern- und Jugendlichen sicher zu stellen.


Für Novavax gilt:

  • Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt den Impfstoff Nuvaxovid von Novavax für Personen ab 18 Jahren. Verimpft werden zwei Impfstoffdosen im Abstand von mindestens drei Wochen. Ausgenommen von der Empfehlung sind Schwangere und Stillende
  • Ungeimpfte, die bereits eine Corona-Infektion durchgemacht haben, können zur Grundimmunisierung eine Impfstoffdosis Nuvaxovid erhalten. Der Mindestabstand zur Infektion muss hier jedoch drei Monate betragen.

 

Notwendige Dokumente mitbringen Zur Impfung mitgebracht werden müssen nur der Personalausweis oder die Versichertenkarte der Krankenkasse, der Impfpass oder ein Ersatzformular und falls vorhanden: ein Medikationsplan, Allergiepass und/oder ein Ausweis zur Gerinnungskontrolle. Die Impfunterlagen können vor Ort ausgefüllt, idealerweise aber auch vorab von der Internetseite des Landkreises (www.lra-sm.de/impfbus) heruntergeladen und ausgefüllt werden. Es wird

darum gebeten, dass die Bürgerinnen und Bürger mindestens 20 Minuten vor Abfahrt des Busses wegen der Nachbeobachtungszeit zur jeweiligen Haltestelle kommen.

Selbstverständlich sollen auch weiterhin schwerpunktmäßig die Impfangebote in den Impfstellen in Schmalkalden und Meiningen-Dreißigacker wahrgenommen werden. Darüber hinaus finden regelmäßig Sonder-Impfaktionen der Kassenärztlichen Vereinigung Thüringen (KVT) ohne Terminvereinbarung statt. Über alle Impfangebote informiert die KVT fortlaufend aktualisiert unter folgendem Link: https://www.impfen-thueringen.de/endspurt Weitere Informationen zum Impfbus und den Haltestellen: www.lra-sm.de/impfbus 

 
Kontrast
Schriftgröße