BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

Bretungen verlinkt

Gemeindeverwaltung

Rathausstraße 24
98597 Breitungen


Tel.: (03 68 48) 88 20
Fax: (03 68 48) 8 82 32

 

Kontaktformular

 

Öffnungszeiten

 

Notdienste

Hinweise


Ausstellung Event

 

Storchencam

 

Breitungen aktuell App

 

Breitbandausbau

 

Veranstaltungshinweise

Teilen auf Facebook   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Gemeinde Breitungen erhält Denkmalpreis für die Sanierung der romanischen Basilika Herrenbreitungen

Breitungen, den 23. 11. 2022

In Anerkennung Ihrer besonderen Verdienste um die Denkmalpflege bei der Sanierung der romanischen Basilika Herrenbreitungen hat die Gemeinde Breitungen vom Landkreis Schmalkalden-Meiningen den Denkmalpreis 2022 verliehen bekommen. Bürgermeister Ronny Römhild und Museumsleiterin und Vorsitzende des Fördervereins Breitunger Basilika und Schloss e.V., Cornelia Reum, nahmen den Preis am 21.11.2022 auf Schloss Todenwarth entgegen.


Die um 1100 erbaute romanische Basilika, heute mit dem Schloss das Wahrzeichen der Werratalgemeinde, war einst die Kirche des Benediktinerklosters Herrenbreitungen. Durch Umnutzung als Schlosskirche, Teilzerstörung im 30-jährigen Krieg und baulichen Verfall im 19. Jahrhundert sind erhebliche Verluste der originalen Bausubstanz zu beklagen. Umso wertvoller ist der architektonische Restbestand, der zu den bemerkenswertesten Zeugnissen klösterlicher Baukunst in Thüringen zählt. Erst Mitte des 20. Jahrhunderts erfolgten umfassende Sanierungsarbeiten zur Instandsetzung und neuen Nutzung als Teil der Ausstellung Tat-Ort-Kloster. Mit den weiteren, denkmalgerechten Sanierungsarbeiten in allen Teilbereichen seit 2018 ist sie nunmehr in ihrem Gesamtbild wieder erlebbar. Auch bei den Arbeiten an der Basilika wurden Architekten, Restauratoren, Ingenieure und Handwerker aus der Region beauftragt. Mit Mut und Ideenreichtum haben die Bürger der Gemeinde Breitungen dem altehrwürdigen romanischen Bau ein neues Leben gegeben. Die Basilika ist, wie in alter Zeit geplant, ein Zentrum der Gemeinsamkeit, der Begegnung und der Kultur in einer neuen Zeit, unserer Zeit. Und sie ist wieder ein weithin strahlendes Wahrzeichen ihres Ortes. 

 

BGM Römhild und Frau Reum nehmen den Preis entgegen

 

Bild zur Meldung: Gewinnerfoto Denkmalpreis

Kontrast
Schriftgröße