BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

Bretungen verlinkt

Gemeindeverwaltung

Rathausstraße 24
98597 Breitungen


Tel.: (03 68 48) 88 20
Fax: (03 68 48) 8 82 32

 

Kontaktformular

 

Öffnungszeiten

 

Notdienste

Hinweise


Ausstellung Event

 

Storchencam

 

Breitungen aktuell App

 

Breitbandausbau

 

Veranstaltungshinweise

Teilen auf Facebook   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Telekom baut in Breitungen/Werra rund 2.500 Glasfaser-Anschlüsse im Auftrag der GlasfaserPlus

Breitungen, den 06. 10. 2022
  • Geschwindigkeiten bis 1 Gigabit pro Sekunde (Gbit/s) möglich
  • Kostenfreier Hausanschluss bei Tarif-Buchung
  • Ein Netz für alle Inhalteanbieter

_______________________________________________________________

 

Die Telekom wird ab dem 1. Quartal/2023 in Breitungen/Werra rund 2.500 Glasfaseranschlüsse bis ins Haus bauen. Die Telekom arbeitet dabei im Auftrag der GlasfaserPlus, einem Gemeinschaftsunternehmen der Deutschen Telekom und IFM Investors. Bei IFM Investors handelt es sich um einen australischen Fondsverwalter, der im Eigentum von Pensionskassen steht und global Pensionsgelder in Infrastrukturunternehmen anlegt. 
Ein Glasfaseranschluss überträgt stabil und zuverlässig Daten in Gigabitgeschwindigkeit. Das neue Netz erlaubt eine Downloadgeschwindigkeiten von 1 Gbit/s. Damit können alle bekannten Anwendungen problemlos genutzt werden. In Zukunft werden sogar noch höhere Geschwindigkeiten möglich sein. Denn die Bandbreite auf einem Glasfaserkabel ist nahezu unbegrenzt.

 

Ronny Römhild, Bürgermeister von Breitungen/Werra hebt die Bedeutung von schnellen und stabilen Internetverbindungen hervor: „Glasfaser ist die Technologie, die die zukünftig benötigten Datenmengen transportieren kann. Ein Glasfaseranschluss in der eigenen Wohnung oder im eigenen Haus ist genauso wichtig wie ein Anschluss an Strom, Wasser oder Gas. Außerdem steigert er den Wert der Immobilie.”

 

GlasfaserPlus: Ein Netz der Vielfalt


Die GlasfaserPlus vermietet das Netz anbieteroffen an alle Telekommunikationsanbieter. Bürger*innen haben damit die freie Wahl, bei wem sie Telefon, Internet oder Fernsehen buchen möchten. Die GlasfaserPlus wird bis 2028 vier Millionen gigabitfähige Glasfaser-Anschlüsse vor allem im ländlichen Raum bauen. Für den Ausbau in Breitungen/Werra  hat die Telekom bereits angekündigt, das Netz der GlasfaserPlus zu nutzen, um ihre Breitbandtarife anbieten zu können.

 

Kostenloser Anschluss der Immobilie während der Ausbauphase


Die GlasfaserPlus schließt eine Immobilie während der Ausbauphase kostenfrei an, wenn Kund*in einen Glasfaser-Tarif bei einem Telekommunikationsanbieter abschließt. Es kann jeder im Ausbaugebiet beauftragen, egal ob Eigentümer oder Mieter. Beauftragt ein Mieter den Glasfasertarif, muss der Hauseigentümer der Erschließung zustimmen. Dies erfolgt automatisch auf elektronischem Weg. Der Eigentümer erteilt sein Einverständnis per E-Mail-Bestätigung. Die GlasfaserPlus benötigt eine Genehmigung, den Anschluss herstellen zu dürfen, weil dafür Privatgrund betreten werden muss. Bei einer Buchung nach der Ausbauphase kostet der Hausanschluss einmalig 799,95 Euro. Die Beauftragung funktioniert folgendermaßen: Kund*innen buchen bei einem Telekommunikationsanbieter einen Glasfaser-Tarif. Der wiederum nimmt Kontakt mit der GlasfaserPlus auf und regelt die Details.

 

Sobald der Ausbau an der angegebenen Adresse erfolgen soll, wird vorher mit dem Eigentümer ein Termin abgestimmt, um die Erschließung bis ins Haus und im Haus zu besprechen. Der Hausübergabepunkt wird im Umkreis von drei Metern ab Gebäudeeintritt installiert. In Ein- und Zweifamilienhäusern ist dieser auch gleichzeitig die Glasfaseranschlussdose, an der das Modem oder der Router gesteckt werden kann. In Mehrfamilienhäusern wird vom Keller bis zur Wohnung ebenfalls ein neues Glasfaserkabel verlegt und die Glasfaseranschlussdose maximal drei Meter nach Wohnungseintritt gesetzt.

Hat der Eigentümer im Ein- und Zweifamilienhaus einen Leitungsweg vorbereitet (Kanal, Rohr, Durchbrüche etc.), werden bis zu 20 m Innenleitung kostenfrei verlegt. Das gleiche gilt für Mietwohnungen.

 

Die Beauftragung für die neuen Glasfaser Hausanschlüsse kann ab Anfang November, über verschiedene Wege, erfolgen und bleibt während der gesamten Bauphase bestehen. Die Auftragsabwicklung ist ein komplett digitaler Prozess. Der Kunde muss eine gültige E-Mailadresse und eine Rückrufnummer angeben.

Die Beauftragung per Internet ist der bequemste Weg und funktioniert rund um die Uhr unter: www.telekom.de/glasfaser
Einfach Adresse eingeben und Schritt für Schritt beauftragen.

 

Weiterhin besteht die Möglichkeit über unsere kostenfreie Hotline oder beim Telekom Partner zu beauftragen. Auch unser Direktvertrieb wird während der Ausbauphase vor Ort unterwegs sein. Die Berater kommen direkt zu Ihnen, sind von uns autorisiert und können sich ausweisen.

 

Informationsveranstaltung und Glasfaserinfomobil
alle interessierten Bürger*innen sind herzlich zur folgenden Informationsveranstaltung eingeladen:
am Mittwoch, den 09. November 2022
um 18:00 Uhr in der Turnhalle, Riegelsweg 5 in 98597 Breitungen/Werra.

 

Das Glasfaserinfomobil steht an folgenden Terminen zur Verfügung:
vom 15.11. - 19.11.2022 
sowie vom 22.11. - 26.11.2022
dienstags bis freitags von 10:00 bis 18:00 Uhr
Samstag von 9:00 bis 13:00 Uhr
auf dem Parkplatz des Einkaufscenter Zur Schafwerra Zur Werra 3 in 98597 Breitungen/Werra.

 

Mehr Informationen zur Verfügbarkeit und den Tarifen der Telekom:

  • Telekom Partner Telesystems Thorwarth GmbH, Silge 17, 36433 Bad Salzungen
  • www.telekom.de/glasfaser
  • Kundenservice Privatkunden 0800 2266 100 (kostenfrei)


Deutsche Telekom AG im Auftrag der GlasfaserPlus
Corporate Communications
 

 

Bild zur Meldung: Glasfaserkabel im Tiefbau

Kontrast
Schriftgröße