BannerbildBannerbildBannerbild

Bretungen verlinkt

Gemeindeverwaltung

Rathausstraße 24
98597 Breitungen


Tel.: (03 68 48) 88 20
Fax: (03 68 48) 8 82 32

 

Kontaktformular

 

Öffnungszeiten

 

Notdienste

Hinweise


Ausstellung Event

 

Storchencam

 

Breitungen aktuell App

 

Breitbandausbau

 

Veranstaltungshinweise

Teilen auf Facebook   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

KOMBINE

Was heißt KOMBINE?

 

Kommunale Bewegungsförderung zur Implementierung der Nationalen Empfehlungen
 

Warum gibt es KOMBINE?

 

Nicht mal jede/r zweite Bundesbürger*in bewegt sich in dem Maße, wie es empfohlen wird. Ein weltweiter Aktionsplan soll den Bewegungsmuffeln jetzt Beine machen. So schlägt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) in diesem Aktionsplan unter anderem vor, die Sicherheit für Fußgänger und Fahrradfahrer im Straßenverkehr zu verbessern und für mehr Sportangebote und Sportstätten zu sorgen.

KOMBINE basiert auf den Nationalen Empfehlungen für Bewegung und Bewegungsförderung, die 2016 von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) herausgegeben worden sind. Grund dafür ist „ein drastischer Bewegungsmangel in der deutschen Bevölkerung“, wie Studien belegen. Weltweit liegt Deutschland damit in der zweithöchsten Kategorie des Bewegungsmangels. Bewegung wirkt in jedem Alter gesundheitsfördernd und trägt dazu bei, viele der im Alter vermehrt auftretenden Erkrankungen zu verhindern oder zumindest hinauszuzögern.

 

KOMBINCHEN

Projektziele


Mit dem Projekt KOMBINE werden die Empfehlungen modellhaft in der Kommune umgesetzt. Ziel ist die Entwicklung und Erprobung eines Konzeptes zur kommunalen Bewegungsförderung. In diesem Projekt liegt der besondere Schwerpunkt auf der Berücksichtigung von Zugangswegen zu Menschen mit sozialer Benachteiligung. Das Vorhaben leistet so einen Beitrag zur Erreichung gesundheitlicher Chancengerechtigkeit. Die angestrebten Maßnahmen sind eine Mischung aus Ausbau von gesundheitsförderlichen Strukturen und Stärkung der individuellen Kompetenzen und Ressourcen. Dabei handelt es sich bei dem Vorhaben um einen gemeinschaftlichen Planungsprozess, in welchen die Zielgruppe von Beginn an integriert ist und in der Umsetzung beteiligt wird.

 

Projektbeteiligung


Derzeit sind drei Modellkommunen beteiligt – Steinbach-Hallenberg, Breitungen und Grabfeld. Unter Prozessbegleitung in den Jahren 2019-2021 durch das Department für Sportwissenschaften und Sport der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) waren und sind an der Planung der verschiedenen Maßnahmen unterschiedliche Arbeitsgruppen beteiligt.

Interessierte Bürger*innen sind in den Arbeitsgruppen herzlich willkommen, um den Planungs- und Umsetzungsschritten Hilfestellung zu geben. Kreative Ideen und Umsetzungsgeschick sind dabei gefragt. Wenden Sie sich bei Interesse gerne an die jeweilige Ansprechperson der Arbeitsgruppe.

 

Projektkoordination


Für die nächsten 3 Jahre (bis 2023) konnte eine Koordinierungsstelle im Landratsamt geschaffen werden. Aufgabe ist die Koordination eines Prozesses der kommunalen Struktur- und Strategieentwicklung im Bereich der Bewegungsförderung. Das Projekt KOMBINE wird gefördert durch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung im Auftrag und mit Mitteln der gesetzlichen Krankenkasse nach § 20a SGB V im Rahmen des GKV-Bündnisses für Gesundheit. Das GKV-Bündnis für Gesundheit ist eine gemeinsame Initiative der gesetzlichen Krankenkassen zur Weiterentwicklung und Umsetzung von Gesundheitsförderung und Prävention in Lebenswelten.


Neben der Stelle des Strukturaufbaus wurde ein Antrag zur Bewegungsförderung für Menschen in besonderen Lebenssituationen gestellt. Besonders Kinder und Jugendliche aus armutsgefährdeten Familien und Senior*innen sollen mit gezielten Maßnahmen für mehr Bewegung begeistert werden.

Dabei geht es um leicht zu erreichende Bewegungsangebote, die neu geschaffen oder bekannter gemacht werden sollen.

Weitere Informationen zu KOMBINE sind auf den Internetseiten des GKV-Bündnisses für Gesundheit sowie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg zu finden.

 

 

GKV Bündnis

KOMBINE Arbeitsgruppe Breitungen

 

Es haben sich kommunale Arbeitsgruppen gebildet. Sie bestehen aus Bürgerinnen und Bürgern, politisch Verantwortlichen und Basisexpertinnen und -experten, die beispielsweise aus Vereinen oder Jugendzentren kommen. Gemeinsam haben sie die lokalen Bedingungen geprüft und überlegen, welche Bewegungsmaßnahmen für ihre Kommunen die Passenden sind.


Die Breitunger Arbeitsgruppe besteht bisher aus 10 Personen und braucht Verstärkung!

 

Unsere Vorhaben:

  • Das bisherige Spektrum (Vereinssport, Schulsport, Gesundheitssport, Wandern, Radfahren, Tanzen, Schwimmen…) ausbauen
  • Weitere Bewegungsangebote und neue Bewegungsräume für alle Altersgruppen schaffen

 

Wer sich im Projekt engagieren möchte, meldet sich bitte bei Frau Reum 
; 036848-88221 oder 0176-11188221

 

Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung und gestalten gemeinsam einen bewegungsfreundlichen Ort!
 

 

Hier finden Sie ausgewählte Projekte der Arbeitsgruppe KOMBINE

Gestaltung des Familienwanderweges „Spatzensteig“

Am Spatzensteig
Gemeinsames Bauen am Spatzensteig
Fridolinbad
Benjeshecke
Benjeshecke

Oma/Opa-Enkel-Sport

Oma/Opa-Enkel-Sport

Familientag im Kindergarten
 

Familientag im Kindergarten

Ferienaktion "Waldzeit" für Kinder und Jugendliche

Waldzeit
Waldzeit
Waldzeit

Informieren, ausprobieren, motivieren – Breitunger Vereine stellen sich vor

Kontrast
Schriftgröße